Eine Wanderung im Naturschutzgebiet des Dürr-Ellenbachtales

Ein unberührtes  Wiesen- und Auental, in dessen Mitte der Dürr-Ellenbach fließt. Am Ende des Tales liegt ein Forsthaus, als einziges Gebäude, das von dem ehemaligen Ort, Dürr-Ellenbach, noch vorhanden ist.

Markierungen Ab4, L, W9
ca. 13,5 km
ca. 3 Stunden
ca. 350 m Höhenmeter 
Start ist die Grillhütte in Oberschönmattenwag, an der Straße nach Raubach.
Auf dem Wanderweg mit der Markierung Ab4 und L geht es aufwärts, an der Kneippanlage überquert man den Bach und wandert auf dem Weg in der Mitte des Tales weiter, einem Schotterweg, der später wieder auf den Rundweg Ab4 trifft. Diese Markierung führt zum Forsthaus Dürr-Ellenbach.
Danach folgt man dem Ab4 weiter in Richtung Aschbach, um den Bocksberg herum, bis er auf den Wanderweg mit der Markierung W9 trifft. Auf diesem Weg geht es immer weiter an einem Ruheplatz vorbei, genannt: Kölsch Ruhe, zum letzten Abschnitt der Wanderung und wieder zum Rundweg Ab4. Zum Schluss noch ein traumhafter Blick auf das Ulfenbachtal mit Oberschönmattenwag, bevor man wieder die Grillhütte erreicht.