Eine Rundwanderung von Waldmichelbach über Affolterbach und Hartenrod

Parkmöglichkeit: Am Kirchplatz
Ca. 13 km,  ca. 300 m hoch,   3–4 Stunden je nach Geschwindigkeit 
Markierungen: W5, Grünes Dreieck, Af4, Af6,  Blaues Dreieck, Ab3, Af6, W5.
Am Bücherbrunnen in Waldmichelbach beginnt die Wanderung mit der Markierung W5 bergauf zu einem sonnigen Höhenweg, der über offenes Wiesengelände führt und schöne Panoramen bietet: Aschbach, Hartenrod und das Gardener-Tal. Zu Beginn des Höhenweges steht ein Bildstock, aktuell mit Osterschmuck.
Mit dem W5 geht es immer leicht ansteigend in Richtung Tromm, kurz vorher biegt man rechts ab auf das grüne Dreieck.
Nun geht es abwärts zum Af4 und weiter am Waldrand entlang an Kocherbach vorbei zum Sieben-Wege-Kreuz. Die Markierung Af6 führt uns nach Affolterbach. Entlang der alten Bahnlinie und dem Ulfenbach kommt man zur Heckenmühle, eine Einkehrmöglichkeit (wenn keine Pandemie wäre).
Danach noch etwas weiter auf der Bahnlinie bis zur ehemaligen Haltestelle Aschbach. Hier abbiegen auf den Ab3 hinauf nach Hartenrod, einem kleinen Ort. Dort trifft man wieder auf den Af6
Entweder man wandert auf dem Af6  weiter bis zum W5, dem Hinweg, und geht zurück zum Parkplatz.
Oder man nimmt eine Abkürzung in Hartenrod, ein asphaltierter Weg führt zum Weisskopf und zum W5 und Parkplatz. 
(Bei höheren Temperaturen nicht empfehlenswert, der Wanderweg bietet kaum Schatten.)

Fotos: Gisela Beer, im März 2021